Dienstag, 24. April 2012

theBalm - Timeable Concealer

Gerade kam mein Päckchen von Shades of Pink an und darin enthalten war unteranderem der...

Timeable Concealer von the Balm


Preis:Bei ShadesofPink habe ich für das Döschen 14,99€ bezahlt. Es gibt theBalm auch noch in einigen anderen Onlineshops und bei Karstadt. Das Produkt beinhaltet reichliche 7,5g und es gibt noch einen kleinen Schwammapplikator dazu.


Optik:



Die Verpackung ist ein bisschen auf "Space" Look getrimmt und der Concealer selber befindet sich in einer durchsichtigen, runden Verpackung. Zu allen Concealerfarben gibt es auch noch passende Foundations zu kaufen zum Preis von 21,99€.
Ich habe die hellste Farbe bestellt, die es bei the balm gibt. Sie nennt sich "lighter than light". Es gibt noch 6 andere Nuancen was ich für einen Concealer eine super Farbauswahl halte.
Um die Farbe für euch besser einzuordnen habe ich hier einen Vergleichsswatsch mit dem Clinique Airbrush Concealer in der Farbe "fair" gemacht:




Auf der linken Seite seht ihr theBalm und rechts Clinique. Wie man sieht ist der von theBalm ein bisschen heller und mehr gelblich im Vergleich zum Airbrush Concealer der einen rosa Unterton hat.
Außerdem kann man auf dem Bild auch den Unterschied in der Konsistenz erkennen. Der Timeable Concelaer ist cremig und fest.


mein Eindruck:


Ich bin zuerst bei Karstadt auf den Concealer aufmerksam geworden und habe ihn mir dort auch auftragen lassen, was bei dem Preis auch zu empfehlen wäre, denn man will ja nicht die Katze im Sack kaufen ;-)


Besonders beeindruckt haben mich dabei die sehr gute Deckkraft und die dennoch feuchtigkeitshaltige Konsistenz. Das Tragegefühl ist dadurch sehr angenehm und Fältchen werden nicht zusätzlich betont.


Da ich sehr trockene Haut habe, nutze ich normalerweise ausschließlich flüssige Concealer was der Deckkraft meist negativ entgegensteht. Hier findet man dafür eine gute Alternative.


Fazit:


Der Preis ist happig, keine Frage und es gibt bestimmt Produkte über deren Wirksamkeit man sich streiten kann, aber hier kann man wirklich einen guten Concealer finden der die Haut nicht austrocknet und dabei zuverlässig abdeckt.


3 von 3
  
x

Samstag, 14. April 2012

Essie "ballet slippers"

Bevor ich mir am Freitag "Spieglein Spieglein" angesehen habe, war nochmal ein kurzer Abstecher zu dm drin und ein Blick ins Essie Regal. Die Mission: ein Nude Lack den man aber trotzdem auf den Nägeln wahrnimmt und der die schönen, pastelligen Nägel zaubert, die man aus dem amerikanischen Fernsehn kennt. Der Auserkorene: 




Essie "ballet slippers"


Preis:


Wie immer, der neue dm Essie Preis von 7 Euro und ein paar Zerquetschte. Nicht ganz billig aber man merkt auf jeden Fall die Unterschiede zu günstigerem Lack und darum durchaus gerechtfertigt. 




Optik:


In der Flasche sieht der Lack aus wie jeder andere leicht eingefärbte Klarlack. Damit bin ich leider schon oft hingefallen, denn die meisten Vertreter dieser Sparte erkennt man tatsächlich so gut wie überhaupt nicht auf den Nägeln und dann hätte ich mir das Lackieren auch gleich sparen können ;-)


Hier ist das aber auf jeden Fall anders. Ich will nicht lügen, ein paar Schichten muss man schon in Kauf nehmen um das Ergebnis auf dem folgenden Bild zu erreichen. Aber selbst nach einer Schicht ist er auf jeden Fall als milchig-weißer Film wahrzunehmen. Das erinnert ein bisschen an die häufig anzutreffende Nuance "Marshmallow". 






mein Eindruck:

Essie Lacke sind ihr Geld wirklich wert. Ich lackiere mir die Nägel meistens abends so gegen 19:00 Uhr. Wenn ich dann etwa 22:00 Uhr ins Bett gehe schaffe ich es so gut wie nie, keine Macken in den Lack zu machen. Jeden Morgen der gleiche Ärger, man wacht auf und wird dann den ganzen Tag an sein warmes,weiches Bett erinnert an Hand der Kissenabdrücke auf den Nägeln. Bei Essie habe ich das Problem nicht. Zum einen liegt das daran, dass die Farben so gut decken, dass meistens 1 oder maximal 2 Schichten genügen was eine matschige Schicht verhindert und zweitens trocknen sie wirklich super schnell und vor allem richtig.

Bei Ballett Slippers ist das mit der einen Schicht natürlich nicht umsetzbar. Oben auf dem Bild sind drei Schichten zu sehen plus eine Überlack. Normalerweise ist es ziemlich schwierig Lacke so zu "stapeln" aber hier klappt es ganz gut. Die 4 Schichten entsprechen etwa 2 Schichten eines typischen Catricelacks ;-)


Fazit:

Keine Frage, Essie bietet bekannte Qualität die echte Nagelmädchen zu schätzen wissen. Der angenehm geformte Pinsel, die große Farbauswahl, Haltbarkeit und Deckkraft überzeugen einfach. Ballett Slippers ist eine Farbe für alle die es schlicht mögen aber trotzdem sichtbar. Das mehrfache Lackieren empfinde ich nicht als störend, denn so kann jeder selber entscheiden wie sichtbar der Lack sein soll. Ich habe bei der Recherche auch Bilder gesehen wo die Nägel ganz weiß waren genauso wie Bilder auf denen man die Farbe kaum erkennt. Alles in Allem: es gibt nichts negatives zu sagen!